Folge 94: EM 2000 – der Tiefpunkt des deutschen Fußballs (Gast: Lucas Vogelsang)

Der neue Bundestrainer hatte sich bei seiner ersten Pressekonferenz von seinem Chef einiges anhören müssen. Heynckes, Breitner, sogar Roy Hodgson hatte er als eigentliche Nachfolgekandidaten für Berti Vogts vorgesehen. Schließlich hätte klamottentechnisch auch Rudi Carell neben DFB-Präsident Egidius Braun sitzen können, doch es waren Ruheständler Erich Ribbeck und sein Assistent Uli Stielike im Sakko des Grauens. Die Nationalmannschaft sollte revolutioniert werden, aus „Revolution” wurde aber schnell “Rumpelfüßler”. Ribbeck agierte planlos und inkonsequent, holte den 37-jährigen Lothar Matthäus zurück und schickte den taktisch kompetenten Stielike vor der EM nach Hause – der hatte vielleicht eine Krawatte. Die Vorzeichen waren schlecht, die Vorstellungen noch schlechter. Kein Spielsystem, kein Spielvermögen, kein Spiel gewonnen. Portugals Sérgio Conceição sorgte schließlich für eine „Beerdigung erster Klasse”. 
Fußball-Deutschland am Boden, ohne Nachwuchs, ohne Konzept. Nachholspiel macht den Tiefpunkt zum Podcast-Höhepunkt der Woche und spricht mit MML-Geschichtenerzähler Lucas Vogelsang über die Entwicklung vom Albtraum zum Sommermärchen.

Disclaimer: Paulo Rink wird in dieser Folge weder persönlich angegriffen, noch für das Abschneiden der DFB-Auswahl bei der EM 2000 verantwortlich gemacht. Paulo Rink kam in allen drei Spielen der Vorrunde zum Einsatz und zeigte eine mehr als solide Leistung (Nachholspiel-Note 3+).

Folge 93: Hold my Bierhoff – (Gast: Thomas Helmer, feat. Martin Tyler)

Laut Gerüchteküche wurde das unsägliche #zsmmn im Wembley Stadium geboren. Oliver Bierhoff hatte soeben das erste Golden Goal der Fußballgeschichte geschossen, dann platzte Altkanzler Helmut Kohl in die enge Kabine. Vorsicht, zu-samm-en-rü-cken!! 
Es waren die „Ibuprofen-Meisterschaften”, es gab so viel auf die Knochen, dass Bundestrainer Berti Vogts fast Ersatztorhüter Oliver Kahn gegen England aufs Feld geschickt hätte – Paul Gascoigne wäre wohl jaulend zur Hintertür raus. Deutschlands dritter EM-Titel ist das Mutterland der Anekdoten. We’re so sorry, Martin Tyler. Es begann mit einem Sauna-Skandal und endete mit jubelnden nackten Tatsachen. Bierhoff hätte seine Karriere ohne Thomas Helmer wohl nicht vergoldet. Der „Unkaputtbare” ist in Plauderlaune und für Nachholspiel der heimliche Star des Turniers.

Folge 89: „Andersson…Tor. Der FC Bayern ist Meister!!!“ (Gäste: Patrik Andersson und Marcel Reif)

Mai 2001. Jeder kennt die Szene. Die letzten Sekunden im Volksparkstadion. Das Schalker Trauma. Der coole Patrik Andersson. Sein einziges Tor für den FC Bayern, das größte seiner Karriere. Der Verteidiger hat vor 20 Jahren die verrückteste Meisterschaft der Bundesliga-Geschichte entschieden. Weiter, immer weiter. Die berühmten vier Minuten im Mai diesmal aus der Gewinner-Perspektive und dem wahren Meistermacher (sorry Rollo). 90+4 – ganz Schalke feierte schon, ganz Deutschland war gegen ihn, ganz Hamburg stand vor dem Tor und dann sitzen Dir auch noch die Silberrücken Kahn und Effenberg im Nacken. Schweden hat der Welt leichte Regale geschenkt und dem Fußball schwere Kühlschränke. Nachholspiel knackt den Zeitzeugen-Jackpot: Patrik Andersson ist noch abgeklärter als damals und erklärt uns völlig unbeeindruckt die Wissenschaft indirekter Freistoß. Wir staunen und lauschen Kommentatoren-Legende Marcel Reif, der nach der Mutter aller Niederlagen auch noch die „Mutter aller Dusel“ live erleben durfte und für alle Ungläubigen in Worte fassen musste. Uns hätte eins gereicht: unmöglich!

Folge 85: Los Wochos im Norden (Gäste: Timon Saatmann, Klaas Butenschön, Mario Rieker)

Nachholspiel macht für euch die zweite Kasse auf. Sonderangebot: vier Derbys zum Preis von einem. 2009, als sich Werder Bremen und der Hamburger SV in drei Wettbewerben innerhalb von 19 Tagen begegneten. Ein randvolles Paket für alle Fußballfans. Kuriositäten, Emotionen und natürlich Tränen. Rivalität wie Roulette. Oder wie der HSV sagt: Schere, Stein, Papierkugel! Am 22. April nahm das Drama in vier Akten für die Hamburger seinen Lauf, in Person eines sprintenden Tim Wiese. Wir ziehen die Köpfe ein und holen beide Fanlager in den Ring zurück. Und weil wir heute gut drauf sind, gibts die wahre Geschichte hinter der Papierkugel noch gratis oben drauf. Los Wochos bei Nachholspiel! Jetzt zugreifen!

Folge 83: Hannover 96 – ganz schön alte Liebe (Gäste: Dieter Schatzschneider, Christian Schulz und Alexander Kobs)

Niedersachsen, Land der Schweinemast und des hohen Pro-Kopf-Alkoholverbrauchs, wo Wetter und Natur tatsächlich weniger Hochs-und Tiefs haben, als der bekannteste Fußballklub: Harz, Heide, Hannover. In 125 Jahren Vereinsgeschichte wurde im Fahrstuhl einfach zu oft auf die 2 gedrückt. Ja, Meisterschaft, Pokal und Europa gab es natürlich auch. Am 12. April 1896 kamen „die Roten“ auf die Welt  – Martin Kind und Altkanzler Schröder agieren seither als väterliche Taufpaten. Waldorf und Statler würden von ihrer Loge aus lieber Bundesliga sehen, die ist aber gerade weiter weg als Nord Stream 2 von der Fertigstellung. Nachholspiel steigt in den 96-Fahrstuhl und überschreitet die maximale Personenzahl. Vereinsikone Dieter Schatzschneider mit raumfüllenden Anekdoten, Christian Schulz über seine Erinnerungen an Robert Enke sowie NDR-Autor und Hobby-Indiana-Jones Alexander Kobs auf der Jagd nach dem geheimnisvollen Vereinsarchiv.

Folge 81: Pickles – wie ein Hund die WM 1966 rettete (feat. Martin Tyler)

Kommt uns jetzt nicht mit Lassie oder Kommissar Rex. Wir jaulen nur noch bei „Pickles the Dog“. Superheld, Spürnase, der vierbeinige Vierte der Three Lions! 27. März 1966 – Gastgeber England sucht seit einer Woche den WM-Pokal, nachdem dieser auf einer Briefmarkenausstellung geklaut wurde. WTF? Leute, Edgar Wallace meets Monty Python! Doch ein Metalldetektor im Körper einer Promenadenmischung findet die vermisste Trophäe. In Zeitung eingehüllt. Vor der Haustür. Beim Pinkeln. Nachholspiel mit der wohl skurrilsten Geschichte des Fußballs. Die „Bares für Rares“-WM-Edition über ein kurzes, sehr berühmtes und schließlich tragisches Hundeleben. Diese Folge Nachholspiel wird euch präsentiert von „Köter Security“.

Folge 79: Das Wunder von Uerdingen (Gast: Rudi Bommer)

Die Zuschauer waren schon auf dem Heimweg, bei der Stasi knallten frühzeitig die Sektkorken und der ZDF-Redaktionsleiter hätte dem jungen Rolf Töpperwien am liebsten den Hals umgedreht. Quotenhit Grotenburg? Katastrophe! 19. März 1986. Bayer 05 Uerdingen gegen Dynamo Dresden, deutsch-deutsches Duell im Europapokal. Brisanz, Prestige und dann 1:3 zur Halbzeitpause. Feierabend!? Aber Fußball ist Geschichte, ihr wisst schon… Es folgen sechs Tore für den Underdog aus Uerdingen in 45 Minuten und damit ein Sechser im Lotto für Nachholsspiel. 7:3! Ein Spiel wie eine 11Freunde-Scherz-Ausgabe. Kaum zu glauben, doch wirklich passiert. Mit Friedhelm Funkel und seinem kleinen, an dem Abend eher ziemlich großen Bruder auf der einen sowie Familie Sammer auf der anderen Seite. Und dann auch noch Eigentore satt. Das schönste erzielte unser Gast Rudi Bommer. Die Aufholjagd seines Lebens – ein „Wunder“ von Podcast.

Folge 73: Die Tragödie von Port Said – der schwarze Tag des ägyptischen Fußballs (Gast: Patrick Hoffmann)

1. Februar 2012. Al-Masry gegen Al Ahly. Das Stadion wird zum Schauplatz von Panik und Gewalt. 74 Menschen sterben, auch weil Fluchtwege versperrt werden und die Sicherheitskräfte nicht handeln. Ägyptens heiliger Volkssport erleidet ein bis heute nicht vollständig aufgeklärtes Trauma. Experten glauben an eine politische Rache für die Auswirkungen des Arabischen Frühlings. Ein Politikum getarnt als Fußballspiel? Journalist Patrick Hoffmann kennt den ägyptischen Fußball wie kaum ein anderer und spricht mit Nachholspiel über die Schuldfrage, gesellschaftliche Trauer und die verlorene Seele eines ganzen Landes.

Folge 72: Paolo Maldini – der grätschende Gentleman (Gast: Carsten Fuß)

Wenn selbst die Offensivmaschinen Ronaldo und Zidane freiwillig Umwege machen, um Dir auf dem Platz nicht zu begegnen, dann heißt du Paolo Maldini und bist frei nach Roberto Carlos „die Nummer eins“. Der legendäre Kapitän des AC Mailand, König der Königsklasse, italienischer Feldherr mit Fairplay und Föhnfrisur. Es ist die Geschichte von der großen Liebe, 25 Jahre nur die Rossoneri, über 1000 Pflichtspiele und alles begann am 20 Januar 1985. Nachholspiel macht sich extra die Haare schön und bestaunt Mailands eigentliches Weltkulturerbe. Serie A-Experte und DAZN-Kommentator Carsten Fuß spielt den Fremdenführer und erklärt uns Italiens Verteidiger-Denkmal sowie die fußballverrückte Familie dahinter.

Folge 69: 17.12.1990 – Zeitreisende in Moonboots (Das „Podpourri“ mit Fussball MML)

Volle Taschen mit neuen Klamotten, quasi All-Inclusive-Urlaub beim DFB und auf einmal steht auch noch Lothar Matthäus vor dir. In echt. Der Typ aus dem Fernsehen, der Weltmeister, der Superstar. Das erste Spiel einer gesamtdeutschen Nationalmannschaft nach der Wende glich der Mondlandung: ein kleiner Schritt für Bundestrainer Berti Vogts, ein großer Schritt für die fünf ehemaligen DDR-Spieler Sammer, Thom, Doll, Kirsten und Bräutigam. Das Freundschaftsspiel gegen die Schweiz ist Geschichte pur, für die Neuen ein Aufbruch, der aber für (fast) keinen zum Durchbruch werden sollte. Der Ost-Fußball hat den Westen nie eingeholt. Wieso ist das so? Welche Rolle spielen Union Berlin und RB Leipzig? Wir diskutieren, wir analysieren. Nachholspiel und MML, genau wie damals fünf Helden in wichtiger Mission. Eine Begegnung der besonderen Art, ein gegenseitiges ins-Wort- statt um-den-Hals-Fallen, Corona sei Dank. Alles nur aus Liebe (zum Fußball)!